KULTUR

16.11.2019 · 19:30 Uhr | Musikalische Lesung

Ulrike Neradt
Wär'n mer nur dehaam geblibbe

Limeskastell Pohl
Kirchstraße
56357 Pohl
basilica

Ulrike Neradt nimmt das Publikum mit auf Weltreise. Auf ihrer unnachahmlichen Art erzählt sie von ihren vielen Reisen, die sie über Jahrzehnte gesammelt hat und bei denen es auch nicht immer glatt gelaufen ist. Mit dabei: der bekannte Wiesbadener Tenor Michael Senzig.

Wieder hat sich Ulrike Neradt, die Entertainer-Ikone des Rheingaus ein herzerfrischendes Büchlein von der Seele geschrieben. Wie eine moderne Fortuna schüttet sie aus dem schier überquellenden Füllhorn ihrer Lebenserinnerungen höchst amüsante Portionen heraus. Schon als Deutsche Weinkönigin war sie 1972 mit Dirndl und Krönchen weltweit unterwegs und klärte staunende Exoten über die Vorzüge des Deutschen Weins auf. Dabei landete sie für ein Foto-Shooting auf dem Schoß des Präsidenten in Manila, aber auch mal in einem fragwürdigen Massage-Salon von Bangkok. In Chile und Brasilien entzückte sie mit einer Theatergruppe deutschstämmige Zuschauer als Schauspielerin und Sängerin von Volksliedern. Aber auch später, auf Urlaubsreisen, erkundete sie mit ihrem Mann und Freunden ferne Länder, lernte seltsame Sitten und Gebräuche kennen, schloss Freundschaften, und genoss das Neue und Unbekannte. Nun, sie hat so manches Kuriosum erlebt. Und das gibt sie nun auf Hessisch zum Besten. Im Dialekt wirken diese Erfahrungen besonders erheiternd. Da kommt schon beim Lesen das Zwerchfell in Schwingung. Doch der Titel des Buches heißt diesmal »Wärn mer nur dehaam geblibbe«. Die Autorin erlebt auch Unerfreuliches. Lange Fahrten auf holprigen Pisten, Pannen am Ende der Welt, Regengüsse statt erwarteter Sonnenbäder. Auch nervt Krach im Hotel, wo doch Ruhe und Entspannung versprochen wurde. Ob am Polarkreis oder auf dem Nil, im Grab des Tutenchamun oder bei den Bregenzer Festspielen. Der Leser wird mitgenommen, erfährt viel Witziges und Wissenswertes, kommt zu Puccinis »Turandot« oder in die New Yorker »Met«. Am End denkt er aber sicher: »Gut, daß se nit dehaam geblibbe is«, denn sonst hätte man nicht den Spaß an diesem Abend gehabt. (Klappentext vom Maler, Autor und langjähriger Vorsitzender des Rheingauer Kunstvereins, Dr. Winfried Rathke zum Buch).

Ulrike Neradt
Ulrike Neradt ist bekennende Rheingauerin, Moderatorin, Kabarettistin, Chansonette und Mundartautorin. Bekannt wurde sie u.a. durch die SWR-Fernsehsendung »Fröhlicher Weinberg«, die sie von 1994 bis 2007 gemeinsam mit Sternekoch Johann Lafer moderiert hat. Als literarische Chansonsängerin kann man sie auf vielen deutschen Festivalbühnen und in angesagten Kleinkunsttempeln erleben. Sie war 1972 Deutsche Weinkönigin und hat in dieser Funktion – in 280 Tagen – die weite Welt bereist. Auch davon erzählt sie in ihrem Buch – unterhaltsam und sehr persönlich. Ihre Liebe zum Rheingau und zur Rheingauer Mundart stellt sie in mittlerweile acht erfolgreichen Büchern unter Beweis.

www.ulrike-neradt.de
 

Tickets

Regulär 18 €
Ermäßigt 16 € (für Schüler*innen, Studierende und Azubis)
Einlass 19:00 Uhr
Bestuhlt (Freie Platzwahl)

Reservierung

Telefonische Kartenbestellung sind zu den Öffnungszeiten im Kastell oder jederzeit per Mail möglich. Die Karten werden bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse für Sie reserviert.

Kontakt

Limeskastell Pohl
06772 96 80 768
officium(at)limeskastell-pohl.de

Vorverkaufsstellen

Bücherland
Römerstraße 35–37
56355 Nastätten
06772 960097

Buchhandlung Jörg
Amtsstraße 13
56377 Nassau
02604 356

Online Tickets

Eventim

(Gebühren möglich)

Abendkasse

Die Kasse öffnet um 18:45 Uhr

Limeskastell Pohl

Limeskastell Pohl
Kirchstraße
56357 Pohl
06772 9680768